Zur Desktop-Version

Bonaire

07.11.2016 - 17.11.2016

Voller Vorfreude haben sich 10 Reiseteilnehmer am 28.10.2016 beim Tauchsport Käser für die Information eingefunden (1 Teilnehmer konnte leider nicht dabei sein). Nach vielen nützlichen Informationen von Dänu und gefühlten 1000 ausgefüllten Formularen machten wir uns auf, um zusammen noch etwas zu essen. Eine bunt gemischte Truppe, welche zu passen schien!

Endlich ist der Tag der Reise (7.11.2016) angebrochen. Treffpunkt bereits um 5.15 Uhr auf dem Bahnsteig in Bern. In Zürich sind noch die restlichen Teilnehmer zur Gruppe gestossen. Flug nach Amsterdam, kurzer Aufenthalt und anschliessend der lange Flug über Aruba nach Bonaire. Leider war der Aufenthalt in Aruba länger als geplant. Das Flugzeug hatte einen technischen Defekt und wir mussten warten, warten und nochmals warten. Der Flug von Aruba nach Bonaire war etwas „holprig“, da wir durch ein Gewitter geflogen sind. Mit über 7 Stunden Verspätung und bereits über 27 Stunden unterwegs sind wir im Hotel angekommen. Gewitter und Regen haben uns erwartet!

Nachdem es in der Nacht noch kräftig geregnet hatte, konnten wir am Morgen das Karibische Wetter richtig geniessen. Dänu hat sofort organisiert, dass das Tauchbriefing extra für uns etwas später durchgeführt wurde. Instruktionen erfolgt; sofort ab zum Check-dive! Warmes Wasser (29°), buntes Reef, viele Fische…. wir waren in den Ferien angekommen!

Am nächsten Tag erster Ausflug mit den gemieteten Pick-ups. Salt Pier bereits beim Start einer der Highlights! Es folgten viele wunderschöne Tauchplätze (Wind Sock, 1000 Steps, Tolo, Karpata, Bocka Slagbaai, Andrea 1, Hilma Hooker, Vista Blue und Red Slave) Einige wurden mehrmals betaucht und auch das Hausreef beim Buddy Dive Resort wurde immer zwischendurch Ziel unserer Unterwasser Exkursionen! Unsere bunt gemischte Truppe hat sich bewährt und die noch nicht so erfahrenen Taucher konnten in der kurzen Zeit sehr grosse taucherische Fortschritte machen; es war eine Freude die Entwicklung zu beobachten (Unter der Führung von Dänu konnten sie ja auch direkt vom Kursdirektor profitieren = learn from the best)! Nur eine Taucherin wollte „partout“ nicht mit Dänu ins Wasser….. (Wird bei der nächsten Käser-Reise auf den Bahamas nachgeholt ;-) Nicht nur im Wasser hat sich Dänu als ein Volltreffer erwiesen; jeden Abend war ein anderes Restaurant reserviert; so durften wir uns auch kulinarisch so richtig verwöhnen lassen. Habe jetzt schon Angst zuhause auf die Waage zu stehen!

Die Reise war einfach genial! So haben sich bereits etliche für die Reise nächstes Jahr auf die Bahamas angemeldet, ein Rescue Kurs wird zuhause durchgeführt, ein kulinarisches Treffen bei uns daheim ist angedacht. Das spricht für eine gute Gruppendynamik und die perfekte Organisation. Herzlichen Dank an Dänu und das Tauchsport Käser- sowie Dive and Travel Team und sämtliche Teilnehmer.


Verfasser: Michael Münger
Fotos: Michael Münger, Andy Wenger
Videos: Michael Münger und Daniel Schmid

Videos

Bilder

Programm 2017

Kurse | Reisen | Events

E-Paper Programm 2017